Ausgebrannt? Wenn Dauer-Krisen zu Krankmachern werden

Psychsiche Gesundheit Ausgebrannt Wenn Dauerkrisen krank machen

Selbst bei gefestigten Persönlichkeiten wird derzeit schwer an der psychischen Stabilität gerüttelt. Mit leeren Tanks geht es ohne Verschnaufpause direkt in die nächste Dauer-Krise – Burnout und Depression können die Folge sein. Was können wir tun, um irgendwie doch weiterzumachen, ohne allmählich auszubrennen?

Ist Zeitarbeit schuld am Pflegemangel?

Zeitarbeit Pflege wer ist schuld am pflegenotstand

Die anderen sind immer Schuld. In diesem Fall: Die Zeitarbeit. Die Hessische Krankenhausgesellschaft klagt an, diese sei systemkritisch und man müsse diese eindämmen. So einfach ist das. Oder doch nicht?

Zurück ins Pandemie-Vakuum: Willkommen Opferkultur?

Pflege Resilienz Handlungsmacht Corona Pandemie Opferrolle

Die Pandemie schafft erneut ein Vakuum, eine fragile Leere, die nur schwer zu ertragen ist. Wie gehen ohnehin bereits stark belastete Pflegekräfte damit um? Während Resignation bei manchen zur chronischen Grundhaltung mutiert, nutzen andere, allen voran Franziska Böhler, ihre Stimme für eine klare Botschaft: „Sie werden alleine sterben“, wenn sich an den prekären Arbeitsbedingungen für Pflegende nichts ändert. Doch reicht das? Ein Beitrag über Selbstermächtigung und Opferkultur, und wie Resilienz dabei helfen kann, das System Pflege wieder von innen heraus zu stärken.

Corona, Warnstreiks, Ampel-Zoff – droht Kliniken Super-GAU?

Corona Warnstreiks Ampel Zoff Personalplanung Kliniken

Die Auswirkungen der Pandemie, Verdi-Warnstreiks und eine diffuse Gesundheitspolitik der Ampelkoalition drohen, die angespannte Personalsituation in den Kliniken weiter zu verschärfen. Wie kann es gelingen, einen drohenden Kollaps noch abzuwenden und rechtzeitig die Weichen für eine strategische, krisenfeste Zukunftsplanung zu stellen?

„Ich habe den Spaß an der Arbeit wiederentdeckt“

Interview_Hilt_Florian_Blog_04112021_1

Florian Hilt gehört zu den gestandenen Intensivpflegern und hat seit seiner Ausbildungszeit Ende der 1980er Jahre ausschließlich in Intensiv- und Anästhesie-Abteilungen gearbeitet. Mit über 50 Jahren wagt er es, noch einmal etwas ganz Neues auszuprobieren und sich den vielseitigen Herausforderungen der Zeitarbeit bei JR OP Personalservice zu stellen. Wir sprechen mit Florian Hilt über die Arbeitsbedingungen, sein Familienleben sowie über die Anerkennung und die Motivation im Beruf.

68 Gesichter – Wir sind JR OP-TIMIERT®

68 Gesichter JR OP-TIMIERT

Heute wird es persönlich: Einmal im Jahr laden mein Mann und ich alle unsere Mitarbeiter*innen zum Jahresevent ein. Ein Rückblick, wie wir wurden, was wir sind und was unsere 68 Mitarbeiter*innen damit zu tun haben.

10 Tipps, um Pflegekräfte wieder für sich zu gewinnen

Personalservice-Pflegekräfte-zurückgewinnen

Die Bereitschaft zur Rückkehr in die Pflege ist groß – unter gewissen Voraussetzungen. Die 10 wichtigsten Bedingungen für Pflegekräfte, um wieder in den Pflegeberuf zurückzukehren oder die Stundenanzahl zu erhöhen.

Schweine-Zyklus im OP? Wie die Pandemie akuten Personalmangel verdeckt

Schweinezyklus antizyklisch Personalservice Personalmangel Corona Pandemie

Schweine-Zyklus im OP? Wie die Pandemie akuten Personalmangel verdeckt Hat die Corona-Pandemie die Personalsituation in den Kliniken entschärft und nachhaltig verbessert? Oberflächlich betrachtet, mag es so wirken, als sei der akute Personalnotstand im OP momentan weitestgehend behoben. Einige Häuser befinden sich gar in heller Vorfreude, sehen in dieser Entwicklung die Chance, sich von der vermeintlichen […]

Pflexit im OP: Warum hochmotivierte Fachkräfte kündigen

Pflexit OP Kündigung Personal Fachkräfte

Pflexit im OP: Warum hochmotivierte Fachkräfte kündigen Die allermeisten OP-Fachkräfte lieben ihren Job. Trotz ausgeprägter Leidenschaft zum Beruf sehen einige von ihnen aber früher oder später keinen anderen Ausweg, als zu kündigen und ihre sichere Festanstellung aufzugeben. Endstation Kündigung? Wir haben mit einer „Aussteigerin“ über ihre Beweggründe, das System Krankenhaus zu verlassen und ins Personalleasing […]